Herzlich Willkommen an der Schule im Baumgarten

In der heutigen Zeit ist bei allen Aktionen rund um das Thema Schule immer jemand in der Nähe, der Fotografien anfertigt. Wir sind bemüht unser aktives schulisches Leben für Sie und Ihre Kinder, Ihre Verwandten und Bekannten zu veröffentlichen. So haben Sie die Möglichkeit „online“ bei uns dabei zu sein.

Den restlichen Text finden Sie unter "Zum Schulleben" - unser Versprechen.

 

 

 

Office 365 an der Schule im Baumgarten

 

Nutzerordnung für den Umgang mit personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Microsoft Office 365

 

Bitte beachten Sie, dass Sie generell keine vertraulichen Dokumente (z.B. Entschuldigun­gen, ärztliche Atteste, ...] über dieses Kommunikationspaket an die Schule verschicken sollten.

 

l. Beschreibung von Microsoft Office 365

 

Das von der Schule bereitgestellte Angebot Office 365 Education" basiert auf der Cloud-Computing Technologie. Das bedeutet, dass die Anwendungen und Dateien im Wesentli­chen nicht auf Ihrem lokalen Computer ausgeführt, verarbeitet und gespeichert werden, son­dern in den Rechenzentren der Microsoft Corporation, USA, die im Auftrag der Microsoft Ir­land Operations Ltd. ("Microsoft Irland") den gesamten Service für die Schule erbringt. Die Da­ten werden dabei auf Servern innerhalb der EU verarbeitet und unterliegen europäischen Datenschutzbestimmungen.

 

Office 365 Education beinhaltet die Programme Word, Excel, Powerpoint u.a. in einer On­lineversion. Eine Version zur lokalen Installation auf dem eigenen Computer ist nicht enthal­ten.

 

Des Weiteren beinhaltet das Programmpaket Module zur Kommunikation und zum Datenaustausch. So ist es unter anderem möglich, in Echtzeit mit mehreren Usern an einem Do­kument zu arbeiten. Außerdem stehen jedem Nutzer l Terrabyte Speicher zur Verfügung.

 

II. Erforderlichkeit einer Einwilligung bei Nutzung von Office 365

Bitte beachten Sie, dass die Schule Ihnen Office 365 nur zur Verf
ügung stellen kann, wenn Sie die Einwilligungserklärung sowohl gegenüber der Schule (bezüglich der in ihrer Ver­antwortung stehenden Datenverarbeitung) als auch gegenüber der Microsoft (soweit diese für die Datenverarbeitung verantwortlich ist) abgeben. Die Nutzung des Gesamtpakets (Word, Excel usw.) ist nur mit gleichzeitiger Nutzung des E-Mail Postfaches von Office 365 möglich.

 

III. Datenverarbeitung & Verantwortlichkeit

 

Dieser Abschnitt beschreibt anhand der einzelnen Verarbeitungsschritte den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei der Bereitstellung von Office 365 durch die Schule und Micro­soft und wer für die Erhebung und Verwendung der Daten rechtlich verantwortlich ist.

 

 

 

  1. Anlage des Nutzerkontos

     

 

Bei der Anlegung als Nutzer speichert die Schule einige personenbezogene Daten (z.B. Ihren Vor- und Nachnamen), sowie Ihre Eigenschaft als Lehrkraft bzw. Schüler/in der Schule. Bei Einwilligung in die Nutzung von Office 365 werden zudem eine eindeutige Benutzerkennung, die Teile ihres Namens enthalten kann, ein Benutzername für den Zugang zu den Office 365 Diensten und dem Status ihres Eintrages (aktiviert oder deaktiviert) im Verzeichnisdienst (ActiveDirectory) der Microsoft generiert und gespeichert, um Ihnen ihren Zugang zu Office 365 und dem E-Mail-Postfach einzurichten. Sofern Sie sich für die Nutzung von Office 365 entschieden haben, werden Ihre obengenannten Da­ten von der Schule an Microsoft zwecks Einrichtung des Zuganges übermittelt. Die technische Einrichtung Ihres E-Mail-Postfachs in Office 365 erfolgt durch Microsoft, die ihrerseits die Microsoft Corporation damit beauftragt.

 

2.Nutzerauthentifizierung

 

Wenn Sie auf Ihr Office 365 Paket zugreifen wollen, müssen Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort auf der Webseite von Microsoft https://login.microsoftonline.com/de eingeben. Diese Informationen werden auf den Webservern von Microsoft zwecks Nutzerauthentifizierung mit den dort hinterlegten Zugangsdaten abgeglichen und der erfolgreiche oder erfolglo­se Authentifizierungsversuch protokolliert. Der Eingang der Zugriffsberechtigung wird von der Microsoft zu Zwecken der Zugriffskontrolle protokolliert, die ihrerseits die Microsoft Corpora­tion damit beauftragt.

 

 

 

 

 

3. Nutzung von Office 365

 

Wenn Sie nach erfolgreicher Nutzerauthentifizierung die Funktionalitäten von Office 365 nut­zen, d.h. beispielsweise beliebige personenbezogene Nachrichten in Outlook, SharePoint oder Skype for Business speichern und/ oder übermitteln, ist Microsoft hierfür verantwortlich. Mit der technischen Durchführung beauftragt sie die Microsoft Corporation. Ihre personenbe­zogenen Daten werden in den Rechenzentren der Microsoft Corporation in der EU (aktuell in Frankfurt und Magdeburg) gespeichert.

 

4. Nutzung von Microsoft Online Services

 

Bei der Verwendung von Microsoft Online Services ist Folgendes untersagt:

 

a)    Die Dienste in einer Weise zu nutzen, die gegen anwendbare Gesetze verstößt. Dazu gehören:

 

  • Illegale Aktivitäten wie Kinderpornografie, Glücksspiel, unerlaubte Vervielfältigung und Ver­letzung von Gesetzen bzgl. Copyrights, Marken oder anderem geistigem Eigentum.

  • Der Zugriff oder das Gewähren des Zugriffs auf den Dienst von einem unter einem Embargo
    stehenden Land.

  • Das  Bedrohen,  Belästigen,  Diffamieren,  Betrügen,  Entwürdigen, Schikanieren  oder Einschüchtern von Personen aus einem beliebigen Grund.

  • Das Verletzen der Privatsphäre anderer, um ohne deren vorheriges Wissen und Zustimmung
    private oder personenbezogene Informationen zu sammeln, zu speichern oder zu veröffentlichen.
    Dazu geh
    ören Kennwörter, Kontoinformationen, Kreditkartennummern, Adressen
    oder andere Kontaktinformationen.

 

  1. Die Dienste auf eine Weise zu verwenden, die diese schädigen oder ihre Verwendung durch andere
        beeintr
    ächtigen könnte. Dazu gehören:

        Der Versuch, nicht autorisierten Zugriff auf einen Dienst zu erlangen oder anderen Personen den Zugriff auf
       einen Dienst zu erschweren, sowie das Gewähren des Zugriffs Dritter auf die Dienste in
    Ihrem Namen
      (wie beispielsweise Personen ohne Lizenz oder durch Bekanntgeben
    Ihres Benutzernamens und Kennworts).

 

  • Das Verwenden der Dienste, um zu versuchen, auf irgendeine Weise nicht autorisierten Zu­griff auf Dienste, Daten, Konten oder Netzwerke zu erlangen.

  • Das Verwenden eines automatisierten Prozesses oder Diensts, um auf den Dienst zuzugreifen und/oder diesen zu verwenden (wie z. B. einen BOT, einen Spider, periodisches Zwi­schenspeichern von Informationen, die von Microsoft gespeichert werden).

  • Die Absicht, Minderjährige in irgendeiner Weise zu schädigen oder auszunutzen oder per­sönliche Informationen eines Minderjährigen zu sammeln. Informationen in einer E-Mail-Kopfzeile zu fälschen oder in sonstiger Weise falsche Angaben zu Ihrer Identität zu machen.

          Dazu gehören falsche Angaben zur Quelle veröffentlichter oder hochgeladener Inhalte sowie
    das Annehmen der Identität einer anderen Person oder Entität, etwa mithilfe von "Spoofing".

       Das Verwenden der Dienste zum Übermitteln, Verteilen oder Zustellen unverlangter Massen-E-Mails oder kommerzieller E-Mails ("Spam").

          Davon ausgenommen sind Spam-E-Mails, die an einen von Microsoft bereitgestellten E-Mail-
    Spamfilter gerichtet sind.

       Das Entfernen, Ändern oder Manipulieren von in den Diensten vorhandenen behördlichen oder rechtlichen Hinweisen oder Links.

  • Dazu gehört das Bereitstellen oder Erstellen von Links zu externen Websites, die diese Verhaltensregeln oder andere von Microsoft bereitgestellte rechtsgültige Verträge verletzen,

  • sowie jegliche Verwendung der Dienste zum Verbreiten von Angeboten oder Links, mit denen diese Bedingungen verletzt werden sollen (etwa das Ermöglichen des Versendens von
    Spam-Nachrichten oder der Durchführung von Denial-of-Service-Angriffen usw.).

    Weiterhin gilt:

  • Microsoft und die Schule trägt keine Verantwortung für den Inhalt von Benutzern bereitgestellten Veröffentlichungen, Auflistungen oder Nachrichten. Die Entscheidung, Inhalte anzuzeigen
    oder mit anderen Personen Kontakt aufzunehmen, liegt bei Ihnen. Verwenden Sie Ihr eigenes
    Urteilsverm
    ögen.

  • Sie sind dafür verantwortlich, Ihren Computer gegen Störungen, Spyware oder Viren zu
    schützen, die durch mit dem Dienst heruntergeladene Elemente verursacht werden können.
    Es wird empfohlen, ein Virenschutzprogramm auf Ihrem Computer zu installieren und dieses
    regelmäßig zu aktualisieren.

  • Von Ihnen für die Dienste bereitgestellte oder hochgeladene Informationen werden möglicherweise außerhalb ihres Landes gespeichert.

     

    5. Störungsbeseitigung

    Im Falle von Störungen steht Ihnen die Schule als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Die Schule versucht, die Störungen zunächst zu klassifizieren. Sofern zur Behebung der Störung Unterstützung durch Microsoft erforderlich ist, wird die Schule Microsoft Ihre E-Mail-Adresse und eine Beschreibung der Störung übermitteln. Sofern ein direkter Kontakt zwischen Microsoft und Ihnen zur Störungsbehebung erforderlich ist, übermittelt die Schule ihre Kontaktdetails, nämlich Name und E-Mail-Adresse, an Microsoft.

    Microsoft wird die übermittelten Daten ausschließlich zur Behebung der Störung verwenden. Es kann dabei erforderlich sein, dass Microsoft auf Ihr Postfach zugreift. Microsoft beauftragt die Microsoft Corporation mit der technischen Durchführung der Störungsbeseitigung. Diese speichert die übermittelten Angaben in einer von ihr in den USA betriebenen Datenbank. Ist die Störung beseitigt, werden alle übermittelten Daten zur Klärung der Supportanfrage, die in die USA übermittelt wurden, aus der Datenbank gelöscht. Es wird nur eine Referenz ohne Personenbezug zu dem Vorgang geführt, damit bei nochmaliger Störung eine Lösung zeit­nah gefunden werden kann.

    Schließlich speichert die Microsoft Corporation unter Umständen die relevanten Protokollda­teien, die erforderlich sind, um das Problem zu beseitigen. Diese Protokolldateien enthalten z.B. Informationen über die IP-Adresse, den benutzten Service und das Segment in der Ser­verfarm, in dem die Daten gespeichert wurden. Damit soll der kontinuierliche Betrieb und die Service Qualität sichergestellt werden. Weiterhin werden die Protokolldateien zur Datensi­cherheit verwendet. Hier kann nachverfolgt werden, welche/r Nutzer/in welche Dienste ver­wendet haben. Diese Informationen sind sehr wichtig, um mögliche Angriffe auf persönliche Daten abwehren zu können.

    Das Personal in der Kundenbetreuung der Microsoft Corporation, das im Fall von Störungen Zugriff auf Nutzerdaten erhalten kann, sitzt in EU Staaten sowie den USA und Kanada. In Einzelfällen können Ihre Anfragen zu Störungen nicht in einem Support Center in der EU gelöst werden. Dann werden sie zum Zweck der Störungsbeseitigung an Mitarbeiter der Microsoft Corporation in anderen Staaten außerhalb der EU weitergegeben. Auch dabei un­terliegen sie den Safe Harbor-Regelungen.

    6. Löschung Ihrer personenbezogenen Daten

    Wenn Sie Ihren Zugang zu Office 365 löschen möchten, können Sie dies dem Administrator der Schule mitteilen. Dieser löscht die Nutzungsbefugnis von Office 365 in den Stammdaten und gibt den Löschauftrag an Microsoft weiter. Die Microsoft Corporation sperrt ihrerseits im Auftrag von Microsoft unmittelbar den Zugriff auf das Postfach. Die Daten bleiben sodann noch für 30 Tage in den Rechenzentren der Microsoft Corporation gespeichert. Während dieser Zeit ist es möglich, den Zugriff auf das Postfach erneut zu aktivieren, falls die Lö­schung versehentlich erfolgte. Nach Ablauf der 30 Tage werden die Daten unwiederbringlich gelöscht. Weder die Schule noch Microsoft halten Sicherungen Ihrer Daten vor. Ihr Zugang wird außerdem gelöscht, wenn Sie die Schule verlassen. Hierzu sind Ihrerseits keinerlei Erklärungen notwendig.

    7. Betroffenenrechte

    Ihre gesetzlichen Auskunfts-, Berichtigungs- und Löschungsansprüche können Sie gegen­über der IT-Administration der Schule (Frau Engel und Frau Schäfer) geltend machen. Sofern sich Ihr Auskunfts-, Berichtigungs- oder Löschungsanspruch gegen Microsoft als ver­antwortliche Stelle richtet, wenden Sie sich bitte an den oben angegebenen Kontakt der Schule. Die Schule wird Ihr Ersuchen an Microsoft weiterleiten und Ihnen die Antwort zukommen lassen. Sollten Sie eine direkte Kontaktaufnahme mit Microsoft wünschen, wird dies eben­falls über den oben angegebenen Kontakt eingeleitet, da Microsoft Irland Sie nicht als berechtigten Nutzer authentifizieren kann. Microsoft antwortet Ihnen dann direkt.

    IV.Einwilligungserklärung

    Durch Unterschrift dieser Einwilligungserklärung erteilen Sie Ihre Einwilligung gegenüber der Schule und Microsoft dazu, dass Ihre personenbezogenen Daten - wie vorstehend beschrie­ben - erhoben und verwendet werden, einschließlich der Erhebung und Verwendung in Lädern außerhalb der EU.

    Sie können diese Einwilligung jederzeit gegenüber der Schule mit Wirkung für die Zukunft wi­derrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf stets sowohl für die Schule als auch für Micro­soft gilt, da der Dienst nur von beiden gemeinsam erbracht werden kann.

    Im Fall Ihres Widerrufs wird Ihr Zugang wie unter Ziffer 5 dargestellt gelöscht. Für einen rechtzeitigen Export von noch vorhandenen Daten und E-Mails ist der Postfachinhaber zu­ständig. Die Nutzungsrechte zur Verwendung dieser Erklärung liegen bei der Schule.

 

 

 

 

 

 

 

Elternbrief zum Schuljahr 2020/21

Liebe Eltern,

unter folgendem Link finden Sie den Elternbrief des hessischen Kultusministers zum Schuljahr 2020/21.

 

https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/hkm/elternbrief_zum_schuljahr_2020_21.pdf

 

Corona und Schule

 

„Die Eindämmung der COVID-19-Pandemie erfordert oftmals eine sehr schnelle Reaktion und eine enge Zusammenarbeit der verschiedenen Institutionen. Allerdings kommt es in der derzeitigen Situation häufig zu Fragen bezüglich von COVID-19-Infektionen bzw. zum Umgang damit und zu erforderlichen Quarantänemaßnahmen, in denen auch Besorgnis deutlich wird. 

Das Gesundheitsamt ist die zentrale Fachbehörde, welche für die Nachverfolgung von Infektionsfällen und auch die Einsetzung von Quarantänemaßnahmen zuständig ist. An dieser Stelle besteht ein enger Kontakt zwischen dem Gesundheitsamt und der Schule. Sobald es erforderlich ist und ein Risiko für Mitglieder der Schulgemeinde besteht, erhalten die betroffenen Personen eine unmittelbare Rückmeldung.“

 

Stand 24.04.2020

 

Liebe Eltern,

 

die Schulpflicht von Schülerinnen und Schülern der 4. Jahrgangsstufe der Grundschulen in Hessen bleibt vorläufig weiter ausgesetzt.

 

Wie Sie vielleicht schon in den Nachrichten gesehen haben, hat dies der 

Hessische Verwaltungsgerichtshof in einem heute bekannt gegebenen Beschluss (Aktenzeichen: 8 B 1097/20.N) entschieden.

 

Wann ein neuer Schulstart vorgesehen ist, ist bislang nicht bekannt.

 

Die Durchführung der Notfallbetreuung für die Kinder von Eltern in sogenannten systemrelevanten Berufen ist davon nicht betroffen.

 

Hier der Link des Hessischen Kultusministerium

 

https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/schulbetrieb-der-4-jahrgangsstufe-der-grundschulen-wird-am-27-april-nicht-aufgenommen

 

Breitenbach, den 17.04.2020

 

Liebe Eltern,

 

das Coronavirus hält uns weiterhin in Atem. Ich hoffe, Sie und Ihre Kinder sind weiterhin gesund und konnten auch die sonnigen Osterferien genießen!

 

Wie Sie sicher den Medien entnehmen konnten, ist eine schrittweise Rückkehr in den Schulalltag geplant.

 

Am Montag, den 27.04.2020 wird die Klasse 4 mit dem Unterricht starten. Der Unterricht wird täglich von der 1. bis zur 4. Stunde in den Fächern Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch stattfinden. Nähere Informationen erhalten Sie im Laufe der Woche, wenn weitere Informationen zur Ausgestaltung vom Kultusministerium und dem Landrat herausgegeben wurden.

 

Ab dem 20.04.2020 wird es wieder / weiter eine Notbetreuung geben. Neben den vor den Ferien bekannt gegebenen Berufsgruppen haben nun auch berufstätige Alleinerziehende und systemrelevante Journalisten einen Anspruch auf Betreuung (Die genauen Verordnungen werden Sie auf www.hessen.de finden). Bei Betreuungsbedarf melden Sie sich bitte zeitnah über das Betreuungshandy mit der Nummer 0170-3479203.

 

Um das Lernen für alle Kinder schon ab dem 20.04.2020 wieder aufzunehmen, bereiten die Lehrerinnen Materialpakete für Ihre Kinder vor.

Sie sind so konzipiert, dass Ihre Kinder ca. 2 Stunden am Tag für 2 Wochen mit Schule und Lernen beschäftigt sind.

 

Diese Pakete holen Sie bitte am Montag, den 20.04.2020 in der Zeit von 10-12 Uhr auf dem Schulhof ab.

 

Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen

 

Cornelia Engel (m.d.W.d.G.b.)

1. April 2020

 

Nachfolgend finden Sie eine Information für die Eltern zum Thema:

SCHULPSYCHOLOGIE

Schule im Baumgarten

Im Baumgarten 1

36179 Bebra-Breitenbach

Tel. 06622-2259    Fax 06622-430960

E-Mail: grundschule-breitenbach@t-online.de

 

Sehr geehrte Eltern,

 

die hessischen Ministerien haben beschlossen, dass alle Schulen bis zum Ende der Osterferien keinen regulären Unterricht durchführen, damit die Sozialkontakte reduziert und die Infektionsfälle eingedämmt werden.

 

Der Unterricht wird voraussichtlich am 20.4.2020 wieder aufgenommen.

 

Bereits geplante Termine, wie der Schnuppertag und die Einschulung finden nicht statt.

 

Da das Lernen möglichst fortgesetzt werden soll, bereiten wir Wochenarbeitspläne für die Kinder vor. Damit Ihre Kinder ihre Arbeitsmaterialien zu Hause haben, wird die Schule am

 

Montag, den 16.03.2020 zwischen 10 Uhr und 12 Uhr

 

für die Abholung zur Verfügung stehen. Wer nicht selbst kommen kann, mag bitte eine Abholung organisieren.

 

Für die Kinder von "FunktonsträgerInnen" wird ab Dienstag eine Notbetreuung eingerichtet. Wenn Sie ein Betreuung benötigen, melden Sie sich bitte auf dem

 

Betreuungshandy mit der Nummer 0170-3479203.

 

Eine weitere Kontaktaufnahme ist unsere Schul-E-Mail: grundschule-breitenbach@t-online.de. Alle Lehrerinnen werden die E-Mails einmal am Tag einsehen und können so auch gegebenenfalls einen E-Mail-Verteiler für Schulaufgaben erstellen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Cornelia Engel (m.d.W.d.G.b.)

Die Schule ist geöffnet.

Die Unterrichtspflicht ist bis zum

19.04.2020 ausgesetzt!

 

Sie erreichen uns vormittags über die Telefonnummer 06622/2259,

ganztags über die E-Mail: grundschule-breitenbach@t-online.de

oder in dringenden Fällen über die Nummer 01703479203.

 

Wichtig: Zeigen Sie der Schulleitung Corona-Infektionen an.

Hier ein Hinweis auf unsere Neuerscheinungen

 

Was so los ist an unserer Schule, finden Sie im Register links oben unter

  "Schulleben 2019 und 2020 in Wort und Bild" .

Nachfolgend eine kleine Ankündigung: 

 

 

> Kochprojekttage

> Schwimmwettbewerb

> Theaterstück "Bunte Welt"

> Spendenübergabe zur

   Weihnachtsfeier

> Brandschutztag: Von Maria T.,                    Jasmina G., Nora R. und Hannah W.

> Lesewettbewerb

 

 

 

 

 

Kontakt:

Schule im Baumgarten

Im Baumgarten 1

36179 Bebra OT. Breitenbach

 

Schulleitung: Cornelia Engel

                               (m.d.W.d.G.b.)

Sekretariat: Ute Svitek

 

Tel- 06622-2259

Fax. 06622-460960

E-Mail: grundschule-breitenbach@t-online.de