Der Natur auf der Spur

 

waren die Kinder an der Grundschule Bebra-Breitenbach in der letzten Woche vor den Herbstferien.

 

In der ersten Wochenhälfte wurde an unterschiedlichen Aufgabenstellungen in der Schule gearbeitet und gelernt. Die Klasse drei lernte die Tiere und Bäume des Waldes kennen. Passende Blätter wurden ausgeschnitten und den jeweiligen Bäumen zugeordnet.

 

Die Klasse vier hatte sich den Eisenbahnbaukasten vorgenommen. In der Aula der Schule wurde an allen Tischen ausgeschnitten, geklebt und gebastelt. Schienen und Wagen waren aufgebaut und mit Unterstützung einiger Erwachsener wurde dem Ziel zugearbeitet, alles auf einer gemeinsamen großen Sperrholzplatte zu vereinen.

(Siehe Rubrik: Eisenbahn zum Selbstaufbau)

 

Der große Erlebnistag war für Donnerstag geplant. Nachdem an den Vortagen herrliches Herbstwetter war, kam der Wandertag mit Regen, Wind und Temperatursturz daher. In entsprechender Bekleidung ging es über die Thonstrauchhütte in den Lüdersdorfer Wald zu den Teichen. Dort warteten einige Männer von Hessenforst, weswegen dieser Tag auch nicht vorverlegt werden konnte.

 

Hier lernten die Kinder Tiere des Waldes kennen und konnten beim pflanzen von Douglasien selbst mithelfen. Bei so viel Interessantem war das Wetter schnell zur Nebensache geworden, zumal der Förster auch noch einige ausgestopfte Tiere mitgebracht hatte. Einige sahen echt furchterregend aus!

 

An einem großen Feuer gab es Hotdogs zu essen und alle konnten sich aufwärmen. Als der Regen zu stark wurde, zogen die Kinder wieder Richtung Schule - und die ausgestopften Tiere unter das Dach eines Bauwagens. Diese waren bei weitem nicht so wetterfest wie die Kinder.

 

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Renate Keßler-Schade

Mädchen der Klasse drei: Welche Blätter gehören an welche Bäume?

Siebzig Kinder der Grundschule Breitenbach "Der Natur auf der Spur"

Die Tiere des Waldes

Lagerfeuer, Hotdogs und Rückmarsch

Link zur Homepage des

Freundes- und Fördervereins:

https://grundschulfreunde-breitenbach.jimdo.com/