OsthessenNews in der Schule im Baumgarten


07.11.14 - BEBRA

 

 

Weihnachten im Schuhkarton:

Geschenkaktion beschert Kinder in Not - Päckchen packen mit Herz

 

„Weihnachten im Schuhkarton“ ist Teil der weltweit größten Geschenkaktion „Operation Christmas Child“. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 438.198 Päckchen gesammelt, davon in Hessen 28.225. Seit 1996 sind über sechs Millionen Kinder mit Päckchen aus dem deutschsprachigen Raum beschenkt worden. Weltweit sind es sogar über 110 Millionen Päckchen, die seit 1993 in rund 150 Ländern an Kinder, die nicht nur unter materieller, sondern auch emotionaler Not leiden, verteilt wurden.

 

Anette Jäger aus Wildeck-Bosserode koordiniert die Aktion seit 13 Jahren in der Region Bad Hersfeld, Rotenburg und Eschwege. Regionales Engagement mit weltweiter Bedeutung – so lässt sich problemlos der lokale Bezug zu einem globalen Projekt herstellen. 840 Pakete und 2.054 Euro Barspenden für den Versand haben sie und ihre Mitstreiter allein im vergangenen Jahr gesammelt, aber Anette Jäger bekräftigt: „Das ist kein Wettbewerb“.

 

„Hier geht es um Herz und Mitgefühl, es ist eine Möglichkeit, ganz persönlich zu schenken“, weiß Anette Jäger aus eigener Erfahrung. „Ich stelle mir immer das Kind vor, das ich beschenke und überlege, was kann es brauchen“. Auf jeden Fall freut sich ein Junge oder ein Mädchen, wenn es mit großen Augen und klopfenden Herzen sein wahrscheinlich erstes und zumeist auch einziges Geschenkpäckchen zu Weihnachten auspackt. Anette Jäger, die in ihrem erlernten Beruf als Krankenschwester arbeitet, ist außerdem als Gesundheitsförderin des Projektes „Klasse 2000“ im Einsatz. Diese guten Kontakte zu Kindergärten und Schulen waren für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ sehr förderlich. Seit zehn Jahren beteiligt sich auch die Grundschule „Im Baumgarten“ in Bebra-Breitenbach an der Aktion. Schulleiterin Ines Rabe versichert: „Ein Päckchen zu packen ist an unserer Schule auf jeden Fall freiwillig“, weiß aber, dass ihre Schülerinnen und Schüler und auch die Eltern mit Freude dabei sind.

 

Unter dem Motto: „Mit kleinen Dingen Großes bewirken“ ruft der Verein „Geschenke der Hoffnung“ in Deutschland und Österreich dazu auf, einen mit neuen Geschenken gefüllten Schuhkarton abzugeben. Mitmachen ist ganz einfach: Deckel und Boden eines Schuhkartons separat mit Geschenkpapier bekleben. Das Päckchen mit Geschenken für einen Jungen oder ein Mädchen der Altersklasse zwei bis vier, fünf bis neun oder zehn bis vierzehn Jahren füllen. Bewährt hat sich eine Mischung aus Kleidung, Spielsachen, Schulmaterialien, Hygieneartikeln und Süßigkeiten. Neue, individuelle Geschenke vermitteln neben der unbeschreiblichen Freude vor allem Wertschätzung. Ist der Karton gepackt, wird er zusammen mit einer empfohlenen Spende von sechs Euro für Abwicklung und Transport zu einer der über 5.000 Abgabestellen gebracht.

 

Bis zum 15. November 2014 werden an folgenden Sammel- und Annahmestellen in der Region die Päckchen angenommen:

 

Anette Jäger, Wildeck-Bosserode, Tel. 06626/919924

Nanette Petersen, Nentershausen-Süß, Tel. 06627/8832

Ruth Caselitz, Bad Hersfeld, Tel. 06621/65346

Claudia Eichler, Philippsthal, Tel. 06620/8936

Simone Weber, Heringen, Tel. 06624/5126

Familie Heckmann, Bebra, Tel. 06622/916275.

Die Grundschulen in Nentershausen, Wildeck-Obersuhl, Bebra-Breitenbach, Lispenhausen, die Gesamtschule Wildeck-Obersuhl BSO, die Kindergärten in Niederaula (Tel. 06625/3229),

Nentershausen, Wildeck/Bosserode/Richelsdorf, Lispenhausen, Rotenburg beteiligen sich ebenso wie die Schuhläden Ebert in Bebra und Rotenburg, Triebstein in Bebra und Quickschuhe in Bebra, Rotenburg und Bad Hersfeld.

 

Jedes einzelne Päckchen wird nach Abgabeschluss in der eigens eingerichteten „Weihnachtswerkstatt“ in Kleinensee von Anette Jäger und weiteren geschulten ehrenamtlichen Helfern auf zollrechtlich unzulässige Gegenstände wie Flüssigkeiten und Zerbrechliches überprüft, die entnommen und hiesigen sozialen Einrichtungen gespendet werden. Andere Päckchen werden mit Sachspenden unter anderem vom ortsansässigen Rewe-Markt in Bosserode und der Raiffeisenbank Ronshausen-Marksuhl eG ergänzt, bevor das Weihnachtsgeschenk auf die Reise nach Ostereuropa, zum Beispiel nach Georgien, Polen und Weißrussland, geht.

 

Informationen unter www.weihnachten-im-schuhkarton.org (pm/Gudrun Schmidl) 


Link zur Homepage des

Freundes- und Fördervereins:

https://grundschulfreunde-breitenbach.jimdo.com/